Abschiedsgeräusche

Donnerstag, 27. September 2018

Der Sommer hat sich verabschiedet. Wind treibt die Wolken vor sich her. Nordsee rauscht über die Steinkanten. Wellen plätschern an der Warft. Böen sausen übers Dach und lassen die Drähte des Blitzableiters singen. Lauthals tost der Sturm in meinen Ohren. Lautlos strahlt ein Regenbogen mich an.

Kurz vor der Abreise durften die Rinder noch Landunter erleben, zwei Tage lang. Zusammentreiben, rauf auf die Warft, eine Nacht lang ausharren im Pferch, runter von der Warft, ausmisten, warten auf das nächste Landunter, wieder rauf auf die Warft, wieder rein in den Pferch, noch eine Nacht lang ausharren, unzufriedenes Muhen, Nachtwache halten bei den unruhigen Tieren, am nächsten Morgen wieder runter von der Warft, wieder ausmisten. Dann ist der Sturm vorbei. Am nächsten Tag: Abreise der Rinder mit dem Schiff. Hagelkörner prasseln auf meine Kapuze, prallen von den Leibern der Tiere und färben sich braun zu ihren Füßen.
Erschöpfende Aktionen für Mensch und Tier.

Herzliche Grüße, Jürgen

Musikalischer Tipp für das Reaktivieren der Lebensfreude nach erschöpfenden Tagen:

3 Gedanken zu „Abschiedsgeräusche

  1. Johanna Müller

    Hallo Jürgen,
    es ist lange her, daß ich einige schöne Tage bei Euch verbracht habe (2016). Doch ich lese noch immer mit Freude Deine wunderschönen Beiträge. Sie lassen mich jedes Mal wieder mit meinen Gedanken und meinem Herzen nach Gröde reisen.
    Und heute hat mich besonders der Link zu den Nighthawks begeistert. Jazz hat mich bisher nie so richtig angesprochen. Doch nun bin ich auf den Geschmack gekommen. Danke für den kleinen Schubser und danke für die schönen Bilder.

    Liebe Grüße in den Norden auch an Sabine
    Johanna Müller

    Antwort
  2. Harald und Jutta Steffen

    Hallo nach Gröde
    Moin Jürgen und Sabine, habe heute Euren Bericht vom ersten Hochwasser gelesen und die tollen Bilder gesehen.
    Wir waren zur Zeit des Sturmes auf Nordstrand und haben dort das Hochwasser erlebt, als ich hier hörte Halligen haben Land unter musste ich an Euch denken.
    Auf Grund der tollen Bilder kann ich mir gut vorstellen wie hoch das Wasser gestanden hat.
    Ich freue mich, dass Ihr alles ohne Schaden überstanden habt.
    Noch immer denke ich an die schönen Tage bei euch auf Gröde.
    Wünsche Euch eine schöne Zeit ohne Hochwasser, bleibt Gesund, bis irgendwann.
    Schöne Grüsse auch von meiner Frau.
    Harald

    Antwort
  3. Gudrun Niesner

    Hallo Jürgen und Sabine,
    bin total begeistert von diesen Skulpturen. Sowas könnte ich mir in meinem Garten, der gerade neu angelegt wird, auch vorstellen. Ein Lob an den Künstler oder die Künstlerin!
    Wünsche Euch einen ruhigen Herbst!
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.