Herwart & Nico

Montag, 30. Oktober 2017

Herwart hieß das Wochenend-Sturmtief, dass mit seinem scharfen Nordwest nicht nur die Feuerwehren im Norden auf Trab hielt, sondern uns Gröder Bewohnern und Gästen auch eine heulende Nacht lang den Schlaf raubte. Was für ein Glück, dass die Nacht eine Stunde länger dauerte, und ich beim letzten Aufwachen um neun freudig feststellen durfte, dass es gerade erst acht war: Zeitumstellung zur richtigen Zeit in die richtige Richtung hat doch was beruhigendes. Und am Sonntag Abend konnte ich dann ganz entspannt eine Stunde früher ins Bett gehen und den davongestürmten Schlaf der Herwartsnacht wieder einfangen. Sturmschäden gab es kaum bei uns, haben wir wieder Glück gehabt. Auch das Hochwasser am Morgen war nicht so richtig hoch, Landunter zwar, aber wegen des scharfen Nordwests nur eben 120cm. Die unruhige Nacht löste ein wunderschöner Sonntag ab: Sonnig und windig, was Luzi und ich ausgiebig genossen haben.

Herwart war der erste Sturm für Nico auf Gröde. Nico Niedlich ist unser diesjähriger Schafbock, getauft auf diesen lustigen Namen von Hanna und Lilly. Vielleicht hat Herwart Nico beflügelt, denn innerhalb von drei Tagen zwölf Schafdamen in glückliche Umstände bringen, das ist auch irgendwie stürmisch.
Haben sie etwas gemeinsam, Herwart & Nico.
Herzliche Grüße, Jürgen.

Wie Sommerstrand in Südfrankreich: Südgröde am Sonntag nach Herwart.

2 Gedanken zu „Herwart & Nico

  1. Gudrun

    Lieber Jürgen,
    vielen Dank für den Situationsbericht und die Fotos. Nach allem, was in den Nachrichten zu sehen und hören war macht man sich ja schon auch Gedanken um Euch Gröder. Gut, dass nicht viel passiert ist.
    Wir hier im Süden sind auch glimpflich davongekommen. Keine Schäden, und die davonfliegende Plane von den Gartenmöbeln konnte ich gerade noch im Flug erwischen.
    Na, dann freue ich mich schon auf viele kleine Lämmchen an Ostern!
    Es grüßt Euch herzlich
    Gudrun

    Antwort
  2. Claudia

    Liebe Freunde, wie schön, von euch zu hören, dass ihr Herwart bis auf fehlenden Nachtschlaf so gut überstanden habt!!! Auch die Fotos von Luci sind wieder sehr gelungen. So ein hübscher Hund! Besonders erfreulich finde ich natürlich die Nachricht vom fleissigen Bock und willigen Schafdamen … freue mich, dann die „Ergebnisse“ 2018 in Augenschein nehmen zu können. Aber dafür muss ich wohl erstmal mit Sabine in Verhandlung treten … übernachtungstechnisch …
    Euch eine schöne „Winterzeit“ mit viel erholsamem Schlaf und kuscheligen Lämmerträumereien!
    Liebe Grüsse aus der tosenden Grossstadt, wo es in der Nacht zu Sonntag, vor Edes Haustür in Friedrichshain, eine junge Linde entwurzelt hat.
    Grüße von uns allen, geschrieben hat wiedermal Claudia

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.