Hip hip hurra!

DSC_3856Montag, 20. Juli 2015

Hip hip hurra! Das Heu ist drin und der Heuboden gut gefüllt für den nächsten Winter.
Vergangenen Samstag konnten die Sabinen (ja – es waren zwei) und ich fünf Wagenladungen von Lueys Deich bergen und damit den Rest für diesen Sommer. Viel viel Sonne am Samstag und viel viel Wind ließen auch die letzte Feuchtigkeit in den Halmen vertrocknen, und die Aussicht auf einen regnerischen Sonntag spornte uns an, das Feierabendbier, das wohlverdiente, erst um halb zehn ploppen zu lassen, nachdem der letzte Heuwagen trocken in der Scheune stand.

An dieser Stelle PROST! und Dank an unsere diesjährigen Heuhelfer:
Peter – das starke Zugpferd
Sabine mit der schwingenden Heugabel
Michel – unverdrossen harkend
Sabine für die bestgestampften Heuwagen
Reiner fürs Mähen
Luey fürs Mähen und fürs kurzfristige Einspringen
Long Tall Hendrik – abwechselnd wendend und schniefend – trotz Heuschnupfen voll dabei
– Euch allen DANKE fürs gemeinsame Anpacken!

Hip hip hurra! ist der Titel eines Films, den Sabine und ich vor vielen Jahren gesehen haben.
Er erzählt die Geschichte der Skagenmaler um Søren Krøyer, die, Ende des 19. Jahrhunderts in einer Künstlerkolonie im dänischen Skagen lebend, in ihren impressionistischen Bildern das wundervolle nordische Sommerlicht einzufangen versuchten. Nicht nur ihnen – auch den Filmemachern ist dies gelungen: Der Film wird getragen von Licht und Stimmung an der Nordspitze Dänemarks, dort oben in den Dünen am Skagerrak, wo Nordsee und Ostsee sich treffen. Der pastellfarbene Abendhimmel in diesen Tagen auf Gröde in der Stunde vor Sonnenuntergang erinnert mich immer wieder an diesen Film. Sehenswert!
Herzliche Sommergrüße – Jürgen

DSC_3845DSC_3838

Ein Gedanke zu „Hip hip hurra!

  1. Claudia

    Lieber Jürgen, heute endlich mal wieder Kolk´s neue Gröde-Berichte von Juni/Juli in Wort & Bild gelesen!!! Wie immer Danke für die Impressionen. …ich bin so voll vor Vorfreude auf GRÖDE und die Zeit bei euch , dass ich platzen könnte. Nun ja, dass wäre wohl nicht so gut, wenn dann vielleicht nur ein Teilchen von mir auf der wunderbaren Hallig landen würde…Dabei freue ich mich so, diesmal gemeinsam mit Edgar für ein paar Tage „mein“ Nordseeparadies erleben zu können und bei euch Gast sein zu dürfen.
    Ihr wart schon wieder so fleißig und habt das ganze Heu für den Winter drin!!!
    Hoffentlich haben viele Brutvögel das Land unter doch überleben können!!!
    Freue mich auf sonnige, windige Sommertage bei Euch! Bis bald herzliche Grüße aus dem Märkischen von Claudia

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.