Xaver

Nach dem Sturm ist vor dem Sturm

Nach dem Sturm ist vor dem Sturm. „Christian“ hinterließ Schäden an unserem Dach. Sie wurden von den Reetdachdeckern in dieser Woche behoben. Gerade rechtzeitig vor dem heutigen Sturm.

„Xaver, Sturmtief Xaver“, stellte er sich vor. In James-Bond-Manier. Und dann war der Sturm plötzlich da und bestimmte unseren Tag. Genau genommen tut er es jetzt immer noch, Donnerstag abend um halb zehn. Und in der Nacht geht es weiter. Momentan klickern Hagelkörner gegen die Fensterscheiben, vermischt mit dem fast schon normalen Hintergrundgeräusch: Sturmrauschen.

DSC_4057

Bereits gestern haben wir die ersten Vorsorgen  besorgt: Schotten vor die Türen gesetzt, weil das bei starkem Wind kaum noch machbar ist; alle Bänke und das Anhängerhäuschen in die Scheune getragen; die Schafe auf den Deich geholt. Während der Nacht zu Donnerstag dann bereits ein leichtes Landunter. Heute abend vor dem Dunkelwerden habe ich die Schafe dicht ans Haus geholt. Sie verbringen diese Nacht vor unserem Küchenfenster. Erstens ist das ein hoher Punkt auf der Warft und zweitens habe ich sie dort im Blick, falls die Flut heute Nacht doch die drei Meter Marke knackt. Bei dem anhaltend starken Wind könnte etwas Wasser in die Warft schwappen. Die Windspitzen am späten Nachmittag lagen bei 128km/h, seitdem hält sich der Sturm bei 100 – 110km/h.

DSC_4053

Das Hochwasser heute Nachmittag lag bei 2,50m über normal. Für die Nacht sind 2,50 bis 3,00m vorhergesagt.

3 Gedanken zu „Xaver

  1. Gaby Stiller

    Hallo Sabine und Jürgen,
    das schaut ja schlimm aus auf dem Reetdach. Hoffentlich kommt nicht viel Wasser über die Warft geschwappt ! Wenig Wind und Wasser wünschen Uwe und Gaby aus dem Allgäu.

    Antwort
  2. Dierk Balzer

    Liebe Sabine, lieber Jürgen,
    habe diesen Blog heute morgen entdeckt und muss sagen: toll!!!
    Bei Xaver habe ich an Euch gedacht, er war auch in Flensburg aktiv, allerdings ohne größere Folgen. Ich freue mich, dass es auch euch nicht allzu schlimm erwischt hat und bedanke mich für Eure Weihnachtsgrüße, über die ich mich riesig gefreut habe.
    Sabine – herzlichen Glückwunsch nachträglich – das war bestimmt ein ganz besonderes Fest bei Euch.
    Für den Rest der Windsaison etwas weniniger Extreme und ein schönes Weihnachtsfest
    wünscht Euch
    Dierk

    Antwort
  3. Elisabeth und Willi Engels

    Liebe Sabin, lieber Jürgen,
    das sieht ja schlimm aus. Wir sind froh, dass Ihr alles gut überstanden habt und hoffen, dass bald wieder alles in Ordnung ist. Es ist eigentlich unvorstellbar, dass so große und schwere Steine so weit geschleudert werden können und dass das Wasser fast bis an die Warft-Oberkante kommt.. Dir, liebe Sabine, noch nachträglich alles Gute zum runden Geburtstag. Und Euch beiden, dass Ihr ein ruhiges Weihnachtsfest verleben könnt, gut ins neue Jahr kommt und in nächster Zeit keine Stürme dieses Ausmasses mehr erleben müßt.
    Wir freuen uns schon auf Mai:
    Elisabeth und Willi aus Heinsberg/Rhld.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.